Fidor Bank ganz interessant

Schauen Sie mal bei http://www.fidor.de

vorbei und machen sich über die Fidor-Community schlau. Hier können Sie an Produkten mitbasteln und sich austauschen….das Tagesgeldkonto gibt es für 3 % – alledings nur solange der Vorrat reicht…..

2,75 % gibt es auch bei der 1822Direkt-Bank für das Tagesgeld………..bis 10.000 €………….

Gedanken im August…….

Na was sagt man dazu…..die Börsen boomen wieder ein wenig…….und die Welt gibt sich zufrieden….Warum erinnert man sich nicht an die Geschehnisse nach dem großen Crash 1929? Da boomten die Märkte auch, obwohl alle wussten, daß etwas nicht in Ordnung war……Fundamtental gibt es leider keinen Grund zum Optimismus, denn die rezessiven Tendenzen sind weiterhin stark, die Arbeitslosigkeit steigt und wir haben sogar gestern einen sinkenden Preisindex angezeigt bekommen. Auch wenn wir hier nicht das Gespenst der Deflation zu stark bemühen wollen, das ist alles andere als gut………..In der öffentlichen Wahrnehmung wird Deflation sowieso nicht richtig verstanden – und damit auch nicht die Gefahren. Kommentatoren sprechen davon, dass es gut ist, wenn die Preise sinken, dann hätten wir mehr Kaufkraft – Sie sehen, wie komplexe Zusammenhänge auf verblödende Art und Weise dargestellt werden können……….

Etwas anderes: Akerlof und Shiller haben ein wunderbares Buch vor einigen Monaten veröffentlicht (Animal Spirits), das in der Öffentlichkeit durchaus bemerkt wurde. Ich finde das Buch lesenswert, weil die Autoren darin den Versuch unternehmen, das häufig nicht rationale menschliche Verhalten (mit den Elementen Animal Spirits) in den Geld- und Finanzmärkten zu beschreiben. Sie zeigen, dass das menschliche Verhalten bei Unsicherheit keineswegs rational ist und sie können damit auch die aktuelle Finanzkrise – zumindest teilweise – erklären……..Vertrauen, Gruppenverhalten, Geschichten, Fairness, Korruption und Geldillusion sind die Treiber für menschliche Aktivitäten in den Märkten…….wirklich sehr lesenswert…

Wie Banken funktionieren…..

Vielleicht haben Sie das auch schon mal erlebt, die Bank hat Sie abgehängt. Sie können nur noch über komplizierte Verfahren überhaupt mit dem Call-Center Kontakt aufnehmen (wie bei der überbürokratisierten Citibank in Deutschland), dann sprechen Sie mit unfähigen und unfreundlichen Mitarbeitern……..Ihr Anliegen wird nicht ernst genommen…Bei der Citibank dauert es über 5 Tage, bis ein mail beantwortet wird……..Ein Freund von mir sagte mir vor einigen Wochen, die Banken sind die Stahlindustrie des 21. Jahrhunderts………Nur dass bei Stahl die Kommunikation nicht so eine Rolle spielt…Wollen Sie dem vertrauen? Tauschen Sie sich bei XING mit uns aus……….Oder hier auf diesem Blog…….

Krisen, Krisen, Krisen

Heute im Handelsblatt Online (18.5.09): Bankenaufsicht hat keine Zeit mehr, Banken zu beaufsichtigen…….also dies ist kein Witz in der größten Finanzkrise seit 1930…Textauszug hier

————————————

So etwas: Es wird immer toller…..Spiegel-Online Meldung von heute 16. 5.09

Porsche will Staatsknete bekommen………………..Das ist eine gute Idee, da wissen wir wenigstens, wo unser Geld hingeht…..

——————————–

(Süddeutsche Online vom 25.4.09): Siehe links unter blogroll…..Die Summe der fast wertlosen Wertpapiere beläuft sich bei den deutschen Banken auf 816 Mrd. € – viel mehr als bisher gedacht. Alleine die Commerzbank ist mit über 100 Mrd. € dabei…Wow, wenn das hochgeht sind alle Bewohner Deutschlands mit rund 10.000 € dabei (inkl. Kinder und alter Menschen), also sammeln Sie schon einmal Ihre Groschen zusammen……Zum Vergleich: Der Bundeshaushalt 2009 beläuft sich in der Summe auf 290 Mrd. €.

Was denken die Politiker sich eigentlich, uns diese horrende Sumem aufzudrücken…….(um mal etwas Populäres auf dieser Seite zu bringen)………..so denken sicher die einen oder anderen von Ihnen…………….

————————————————————————

Wen es interessiert: der Spiegel hat einmal ein paar Zitate von vor einem Jahr aufgeführt, daran sieht man, wie die Damen und Herren daneben lagen: Hiezu können Sie sich dann Ihre eigenen Schlussfolgerungen machen….. Sie sehen den Link links unter Blogroll..!!

———————————————————————————

Erst einmal ein kleines Resumee zur Krise:

Vorrübergehendes Resumee

Heute 13.2.09: Es fängt gerade erst an: das deutsche BIP ist im letzten Quartal 2008 um 2, 1 % geschrumpft, stärker als das BIP der europäischen Partner. Interessant ein Kommentar in der Fincial Times Deutschland Online von heute

Kommentar FTD vom 13.2.09: FTD Komm

Also: mindestens 5 % Abnahme BIP (so wie von Deutsche Bank-Volkswirt Walter prognostiziert) und dann ein sehr ratloses Umherschleudern von Ideen……..Man fordert die Senkung von Mehrwertsteuersätzen, obgleich der Staat zeitgleich Milliarden in die Konjunktur pumpt und Banken stützt (s.u.) Nicht sehr ehrlich und verantwortungsvoll… Akerlof und Stiller – zwei zurecht geehrte Volkswirte – bringen es in ihrem neuen Werk auf den Punkt: Sie denken an den von Keynes ins Feld geführten „Animal Spririt“ , um die Ausschläge in der Wirtschaft psychologisch zu erklären..

Bankencrash

Dieser Blog soll Gelegenheit für einen Gedankenaustausch geben. Anleger können angesichts der aktuellen Finanz- und Konjunkturkrisen Tipps weitergeben oder auch Analysen bereit stellen. Das Internet macht es möglich, dass Nutzer miteinander kommunizieren und Wissenswertes austauschen. `Viele Bankkunden klagen, dass sie bei ihrer Bank nicht richtig beraten werden, diese würde nur an ihren Verkaufserfolg denken: wer kann es den Banken verdenken? Die Nutzer können sich heute besser denn je über öffentliche zugängliche Portale oder Blogs informieren und den Wissensaustausch voran bringen.

Die aktuelle Bankenkrise gibt Anlass zur kritischen Schau auf Vermögensanlagen. Jeder Nutzer hat so seine Erfahrungen gemacht und kann andere daran teilhaben lassen. Wo gibt es günstige und sichere Tagesgeldangebote? Welche Aktien können empfohlen werden oder sollten gemieden werden? Welche interessante Start-ups oder Techniskunternehmen kommen für Anlagen in Frage?

Die Welt der Anleger findet zunehmend im Netz Ihre Entsprechung. Machen Sie sich das zunuzte……

Erst einmal einige Gedanken zu den dramatischen Ereignissen seit September 2008.

Es folgen an dieser Stelle Einschätzungen, Kurzbeschreibungen und Kommentare vom Administrator und von Nutzern. Bitte registrieren Sie sich unten, dann können Sie Kommentare abgeben.

————————————————

Es gibt ganz einfache Regeln für Kreditnutzer und Anleger zurzeit: z.B. auf das Zinsgefälle achten, ein günstigeres Girokonto mit niedrigernen Zinsen wählen (geht heute eigentlich sehr schnell – so ein Kontowechsel). Immerhin macht es ja einen Unterschied z.B. bei vielen Banken und Sparkassen 14,5% Dispo-Zinsen zu zahlen oder eine günstige Bank mit nur 6,95 % zu finden (z.B. DAB-Bank).

Aktien: lieber zurzeit nicht………Fonds – da haben sich die Leute auch zurückgezogen (häufig hohe Kosten und geringe Rendite, aber auch hier gilt: Vergleichen und sich die Internetseiten von Finanztest herbeigoogeln……..). Infexfonds sind da etwas anderes, auch hier schauen Sie bei Finanztest vorbei ………naja, und Zertifikate haben wohl etwas an Vertrauen verloren (wobei hier das Emittentenrisiko im Vordergrund steht und da hat ja der Staat schon einiges gemacht… Sparkassen und andere öffentliche Banken können hier ja bevorzugt als Emittenten genommen werden…..)

Entscheiden Sie, kommunizieren Sie, sagen Sie anderen, bei was Sie gute Erfahrungen gemacht haben……….Das Netz hilft Ihnen……………….